Freitags-Treffen zur Fastenzeit, Rumänische Nikolauskirche in Offenbach: Die Fastenzeit als Weg zur Gottesliebe

In der Backstraße 16, jeweils 19.00 Uhr,  im Anschluß an den Vesper-Gottesdienst

Priester Stefan Anghel und Cornelia Hayes (Referentin)

(Textgrundlage: Alexander Schmemann: Die große Fastenzeit)

24. Februar:  Vorbereitung auf die Vorbereitung: Wie kommt man in die Fastenzeit "rein"?

Einführung:

Die Frohe Botschaft des Christentums ist keine Moral-Lehre. Sie öffnet vielmehr einen Weg zur Befreiung von allem, was der Liebe Gottes den Weg versperrt.

Das Gebet des Heiligen Ephraims des Syrers hilft beimRückblick auf die Sonntage der Vorfastenzeit  und beim Vorblick auf den Sonntag der Vergebung.


Einladung zum Gespräch:

Verzeihen - wie geht das? reicht das? was bringt es?

 

 9. März:  Über das Fasten

Einführung

Die zwei Bedeutungen des Fastens (als Erwartung Christi und als asketische Therapie unserer gefallenen Natur) und die Liturgie der Vorgeweihten Gaben im Licht der "Glanz-ausstrahlenden Traurigkeit".

Einladung zum Gespräch:

Wie läßt sich das Fasten gegen die Weltlichkeit (in uns und um uns) durchhalten?

 

23. März: Hilfestellungen zur Reue

Einführung

Die Samstage und ersten Sonntage der Fastenzeit im Licht des Kanons des Heiligen Andreas von Kreta: Der Sabbath des Herrn und die Pilgerschaft des Menschen im Exil der gefallenen Welt.

Einladung zum Gespräch:

Reue contra Schuldgefühle, - wie geht das in einer Gesellschaft voll anerkannter "Menschenwürde"?

 

6. April:  Das Kreuz und der Sieg über den Tod

Einführung:

Die Kirche als Feier des vergegenwärtigenden Gedenkens: Lazarus und der Sieg über den Tod. Anteilhabe an Christi Kreuz und Auferstehung

Einladung zum Gespräch:

Wie macht man das: sein Kreuz auf sich nehmen?