Am 5. Juli 2014 findet in der Münchner Michaelskirche in der Fußgängerzone eine panorthodoxe Liturgie an den Reliquien der heiligen Kosmas und Damian statt, zu der alle orthodoxen Gläubigen herzlich eingeladen sind. Zeitgleich wir ein Informationsstand zur Orthodoxie in Deutschland vor der Kirche aufgebaut sein.

Feriendorf Wamel Anmeldung für Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren.

Junge Erwachsene ab 18 können nach Absprache als Gruppenleiter mitfahren.

 Anreise am Montag, dem 21. April, von 16:00 bis 17:00 Uhr

Abreise am Sonntag, dem 27. April, um 11:00 Uhr

Bitte die Kinder nur zu den angegeben Zeiten hinbringen und abholen!

 Im Programm:

 -       Vollverpflegung, Gebet, Göttliche Liturgie, Katechese (Sonntagsschule)

-       Sport, Spiele, Gesang am Lagerfeuer, Theater, Kinoabend, Ausflug

-       Arbeitskreise nach Interessen: Wettspiele, Tanzen, Singen, Malen, Schach, Sprachunterricht und vieles mehr


 

Mitzubringen sind:

 

-       Bettbezug, Versicherungskarte und Impfpass, Handtücher, Sport und Schwimmsachen, Traditionelle Kleidung für den Gottesdienst, genug Wechselkleidung für 6 Tage, Wechselschuhe, Zahnbürste etc.

-       Badmintonschläger, Fußbälle, Bücher, Brettspiele u.ä.

 

Nicht mitnehmen: Süßigkeiten, elektronische Spiele, mp3-Player, Handys

 

Anmeldung ab sofort bei Ekaterina Kordes unter 0160 217 29 18 oder Priester Alexej Veselov unter 0176 626 96 262

 

Preis: 120 Euro (Familien mit Geschwistern und im Leistungsbezug können eine Kostenübernahme beantragen. Finanzielle Schwierigkeiten sollten kein Hindernis für die Teilnahme an der Freizeit sein. Sprechen Sie uns an.)

 

Die Freizeit wird von den Russisch-Orthodoxen Gemeinden des Moskauer Patriarchats zu Krefeld, Paderborn und Bielefeld organisiert

 

Adresse: Aldegrever Siedlung 1-20, 59519 Möhnesee-Wamel Fahrgemeinschaften können bei der Anmeldung abgesprochen werden.

 

Bahnfahrer können vom Bahnhof Soest abgeholt werden.

 

Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr sofort nach der Anmeldung auf das Konto:

Kontoinhaber: Russische Orthodoxe Kirchengemeinde
Institut: Deutsche Bank Krefeld
Kontonummer: 105609200
Bankleitzahl: 32070024
IBAN: DE25 3207 0024 0105 6092 00
BIC: DEUTDEDB320

 


 

Freitags-Treffen zur Fastenzeit, Rumänische Nikolauskirche in Offenbach: Die Fastenzeit als Weg zur Gottesliebe

In der Backstraße 16, jeweils 19.00 Uhr,  im Anschluß an den Vesper-Gottesdienst

Priester Stefan Anghel und Cornelia Hayes (Referentin)

(Textgrundlage: Alexander Schmemann: Die große Fastenzeit)

24. Februar:  Vorbereitung auf die Vorbereitung: Wie kommt man in die Fastenzeit "rein"?

Einführung:

Die Frohe Botschaft des Christentums ist keine Moral-Lehre. Sie öffnet vielmehr einen Weg zur Befreiung von allem, was der Liebe Gottes den Weg versperrt.

Das Gebet des Heiligen Ephraims des Syrers hilft beimRückblick auf die Sonntage der Vorfastenzeit  und beim Vorblick auf den Sonntag der Vergebung.


Einladung zum Gespräch:

Verzeihen - wie geht das? reicht das? was bringt es?

 

 9. März:  Über das Fasten

Einführung

Die zwei Bedeutungen des Fastens (als Erwartung Christi und als asketische Therapie unserer gefallenen Natur) und die Liturgie der Vorgeweihten Gaben im Licht der "Glanz-ausstrahlenden Traurigkeit".

Einladung zum Gespräch:

Wie läßt sich das Fasten gegen die Weltlichkeit (in uns und um uns) durchhalten?

 

23. März: Hilfestellungen zur Reue

Einführung

Die Samstage und ersten Sonntage der Fastenzeit im Licht des Kanons des Heiligen Andreas von Kreta: Der Sabbath des Herrn und die Pilgerschaft des Menschen im Exil der gefallenen Welt.

Einladung zum Gespräch:

Reue contra Schuldgefühle, - wie geht das in einer Gesellschaft voll anerkannter "Menschenwürde"?

 

6. April:  Das Kreuz und der Sieg über den Tod

Einführung:

Die Kirche als Feier des vergegenwärtigenden Gedenkens: Lazarus und der Sieg über den Tod. Anteilhabe an Christi Kreuz und Auferstehung

Einladung zum Gespräch:

Wie macht man das: sein Kreuz auf sich nehmen?


 

Im Reiseprogramm sind Besuche der Kirchen und Klöster, Gottesdienste, orthodoxe Exkursionen,Mahlzeiten miteingeschlossen. Der Preis umfasst den Hinflug (aus Berlin) und Rückflug, Bus- und Zugfahrten, Übernachtung in Hotels für Pilger auf der Tour, Exkursionen (orthodoxen Reiseleiter und Bus) und Verpflegung.


Nach dem Segen von Erzbischof Mark von Berlin und Deutschland

lädt Sie der Pilgerdienst «ПодПокровомБогородицы» (Unter Schutz der Gottesmutter) zu den Pilgerreisen ein

8.-12. Juli – Moskau-Diveevo-Murom (675 Euro) und

14.-23. Juli – Heiligtümer Nordossetiens (Alanien) (695 Euro)

Visum für die Russische Föderation ist NICHT im Preis inbegriffen. Auf Wunsch können wir es gegen zusätzliche Kosten für Sie beantragen.

Den ausführlichen Reiseplan gibt es auf unserer Webseite pokrov.de. Sie können sich für eine Pilgerreise anmelden oder beliebige Fragen stellen per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch

unter+49 30 537 97 135, +49 176 572 72 069

 

IhrPilgerdienst «Под Покровом Богородицы»

Russisch-Orthodoxe Kirche„Schutz der Gottesmutter“

Wintersteinstr. 2410587 Berlin

 


 

Es ist nicht leicht, Zugang zu den Reliquien dieser beiden für die Bekehrung der Alemannen zum Christentum so wichtigen Heiligen zu erlangen. Ihre Altäre befinden sich hinter Gittertüren, die meist verschlossen sind.

Am Mittwoch, dem 5. September um 16.30 Uhr wird der Messner des Doms, Herr Gmünder, für eine kleine Gruppe orthodoxer Christen diese Türen öffnen. Wir dürfen dann in der Ost- und Westkrypta, im Chor und natürlich auch in der Galluskapelle die Reliquien verehren. Der Vorsteher der serbischen Gemeinde von St. Gallen, Vater Ljubomir Kotarcic, wird ebenfalls anwesend sein.


Wer diese Gelegenheit wahrnehmen und vielleicht nachher noch von einer Kennerin der Heiligen, Popedia Margaret aus Indianapolis, einiges über deren Leben und Bedeutung hören möchte, ist herzlich willkommen. Margaret Baumann schreibt an einem Pilgerführer für amerikanische Besucher in den deutschsprachigen Ländern Europas.

Bitte melden Sie sich RECHTZEITIG UND VERBINDLICH an, da die Teilnehmerzahl natürlich begrenzt bleiben muß. Die Kosten werden pro Erwachsener nicht mehr als 10 F betragen  (vielleicht weniger, je nachdem wie viele dabeisind)


Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.Treffpunkt: 16.20 auf dem Gallusplatz bei der Kirchtür.